Made in Stuttgart erfolgreich eröffnet!

Am Mittwoch, 7. November 2018, wurde die vierte Ausgabe des interkulturellen Festivals Made in Stuttgart eröffnet. Die feierliche Auftaktveranstaltung fand am Abend im Haus der Geschichte Baden-Württemberg statt und lockte rund 80 Besucher*innen in das Museum im Herzen der Landeshauptstadt.

Mit tollen Gästen, Rednern(wie der Leiterin des Kulturamts Stuttgart, Frau Schneider-Bönninger) und Performances von Neus Estarellas Calderón und der Urban Stage Performance Group um Carina „Cary“ Clay, die die aktuelle Ausstellung „Vertrauensfragen“ im Haus der Geschichte bewegend in ihre Tanzperformance einbaute, wurde dem Festivalpublikum ein vielfältiges und mitreißendes Programm geboten. Das Ziryab-Akademie-Ensemble begeisterte im Anschluss im Laboratorium Stuttgart mit seiner einzigartigen Open World Music.

Fotos von der Eröffnung auf unserer facebook-Seite.

Bis zum 11. November 2018 werden die abwechslungsreichenden Produktionen des interkulturellen Festivals in verschiedenen Stuttgarter Kultureinrichtungen zu sehen sein. Auf dem Programm, das eine aus Stuttgarter Bürger*innen bestehende Jury ausgesucht hat, stehen Theateraufführungen, Lesungen, Filme, Tanz und Konzerte sowohl für Erwachsene als auch für Kinder und Jugendliche.