Alleinstellungsmerkmal bei Made in Stuttgart ist der Prozess der Programmauswahl. Die Entscheidungen fällen nämlich nicht die Veranstalter, sondern eine Jury aus kulturinteressierten Zuschauer*innen, Stuttgarter Künstler*innen und Vertreter*innen von migrantischen Kulturvereinen, deren Zusammensetzung die kulturelle Vielfalt der Stuttgarter Einwohner*innen widerspiegelt. Mit dieser Bürgerjury schaffen wir ein Instrument der Partizipation und weisen Veranstalter*innen und Kultureinrichtungen zugleich einen Weg zur interkulturellen Öffnung.

Eine weitere Ausgabe des interkulturellen Festivals Made in Stuttgart wird im Herbst 2020 stattfinden. Spätestens Ende 2019 wird eine neue Bürgerjury mit der Recherche und Sichtung der eingereichten Produktionen beginnen. Freie Gruppen und Theaterhäuser, die in Stuttgart und der Region produzieren, sind daher herzlich eingeladen, uns Material zu ihren aktuellen interkulturellen Inszenierungen zu schicken.

Alle, die Interesse daran haben, Teil der neuen Bürgerjury von Made in Stuttgart 2020 zu werden, können sich gerne bei der Künstlerischen Leitung des Festivals mit ihrem Lebenslauf und einem kurzen Motivationsschreiben bewerben:

Boglárka Pap
Tel. 0711/248 48 08-20
E-Mail: boglarka.pap@forum-der-kulturen.de