Die aus Stuttgarter Bürger*innen bestehende Jury gestaltet zusammen mit Stuttgarter Künstler*innen und Kultureinrichtungen sowie gemeinsam mit dem Forum der Kulturen Stuttgart e. V. vom 11. bis zum 15. November 2020 das Festival Made in Stuttgart: Theater, Musik, Tanz, Literatur, Film, neue Medien, Performance und mehr – die interkulturellen Tage stehen ausdrücklich allen Kunstformen offen! Bewerben können sich alle professionellen und semi-professionellen Künstler*innen mit Migrationsgeschichte.

Aufgrund der aktuellen Situation infolge der Corona-Pandemie wird der Bewerbungszeitraum für Made in Stuttgart bis Mittwoch, 15. April 2020 verlängert.

Die Ausschreibung wird zudem auf interkulturelle Produktionen und künstlerische Projekte ausgeweitet, die wegen der Corona-Pandemie aktuell nicht stattfinden können.

Alle Künstler*innen mit Migrationsgeschichte aus der Region, die im Frühjahr eine Premiere oder Präsentation in anderer Form gehabt hätten, sind aufgerufen, ihre Projekte bei Made in Stuttgart einzureichen. Damit bieten wir eine zusätzliche Präsentationsmöglichkeit für migrantische Produktionen und Projekte im Herbst.

Schickt Eure Bewerbungen mit

  • Titel
  • Kunstform
  • Beschreibung (max. 3000 Zeichen)
  • Fotos (in hoher Qualität/Auflösung, auch von früheren Projekten)
  • Links zu Videos, Streams, Webseiten, Probeaufnahmen, Trailer etc.
  • Ursprünglich geplante Auftrittstermine/aktuelle Streams
  • Infomaterial/Referenzen (Flyer, Pressestimmen etc., auch von früheren Arbeiten)

per E-Mail an madeinstuttgart@forum-der-kulturen.de

Extra: Neben dem Festivalprogramm sollen Labore Raum für aktiven künstlerischen Austausch bieten und kreative Begegnungen zwischen Künstler*innen und Einrichtungen ermöglichen. Bei Interesse an der Teilnahme bitte Bewerbung mit kurzem Lebenslauf einreichen.

Das Kleingedruckte: Alle Bewerber*innen verpflichten sich, den gesamten Festivalzeitraum (11. bis 15. November 2020) bis zur Entscheidung Ende Mai 2020 für einen möglichen Auftritt freizuhalten.

Bewerbungsschluss ist der 15. April 2020.

Weitere Informationen:

Boglárka Pap
Forum der Kulturen Stuttgart e. V.
boglarka.pap@forum-der-kulturen.de